Author Archives: Tanja Schwamb

ByTanja Schwamb

clicken, informieren & verlieben

Hallo liebe Ragdoll-Eltern, Interessenten und Katzenfreunde,

erst einmal möchten wir Euch mitteilen, dass wir glücklich darüber sind, dass es Euch allen und auch uns gut geht.

Wir freuen uns sehr, das wir in dieser ungewissen und schweren Zeit, dennoch die Möglichkeit haben, mit Euch in Kontakt zu bleiben bzw. zu treten. Dank der digitalen Welt ist es möglich, Euch bei dem Heranwachsen Eurer künftigen Familienmitglieder, weiterhin teilhaben zu lassen und umgekehrt.

Auch ein mediales Kennenlernen via Telefon oder Video ist möglich. Natürlich ist es nicht das Gleiche und die Einschränkungen sind spürbar, dennoch ist es Etwas :-). Wir freuen uns schon sehr darauf, wenn wir alle in unseren gewohnten Alltag zurückkehren können. Gebt uns allen die Zeit dies es braucht, GESUND aus der Situation zu kommen, denn nichts ist WICHTIGER.   

Poe a Poe kehren wir in die Normalität zurück, dennoch sind wir bestrebt weiterhin die bestmöglichsten hygienischen Umstände für Sie und uns zu wahren. 

Wir wünschen Euch, in dieser schwierigen und ungewohnten Lebensphase, eine extra Portion Durchhaltevermögen. 

Herzliche Grüße

Eure Tanja

 

Für alle die mehr über Ragdoll´s wissen möchten empfehle ich dieses Video 🙂

Viel Spaß beim Schauen ! Danke SIMON´S Cat

 

ByTanja Schwamb

Züchter mit Herz und Verstand

 

Hallo liebe Ragdoll- Interessenten oder baldige Ragdoll-Eltern,

99% aller Interessenten stellen sich sehr häufig die Frage: Wie erkenne ich eigentlich einen „guten“ Züchter?

Ich bin der Meinung süße Kitten bzw. Welpen gibt es viele, daher ist NICHT das süße Tierbaby entscheidend, sondern viel mehr das Zuhause und die Personen, welche sich um den tierischen Nachwuchs kümmern!

Hier ein paar gern gemeinte Tipps welche ihr – bei Eurer Entscheidung- einfließen lassen und auch beachten könnt:

  • Anzahl der Tiere. Nur wer eine überschaubare Anzahl von Tieren hat, kann auch für das Wohl der Tiere garantieren. Die Verpflegung, medizinische Versorgung und Zuneigung, welches jedes einzelne Familienmitglied benötigt ist sicherzustellen. Eine Hobby-Zucht ist sehr zeitintensiv. Daher folgende Empfehlung: maximal vier bis fünf Kätzinnen und ein bis zwei Kater und somit höchstens bis zu fünf Würfe pro Jahr!
  • Eine HOBBY-ZUCHT sollte ein eigenständiges Hobby sein und NICHT den Lebensunterhalt finanzieren
  • Ein ausreichendes Platzangebot! Die Empfehlung liegt bei ca. 15 m² pro Katze/r
  • Jede Zucht sollte einen eigenen Kater haben (nur so kann der Züchter den Charakter, das Wesen und die Gesundheit des Tieres beurteilen) 
  • Der Kater sollte demnach hauptsächlich nur den eigenen Zuchtkatzen zur Verfügung stehen. Jede FREMD-Kopulation birgt enorme Risiken. (Die Ansteckungsgefahr, ein Parasitenbefall ist viel zu groß. Zudem sollten auch die genetischen Linien gewahrt werden). Wer stetig und dauerhaft seinen Kater anpreist und zur Verfügung stellt, steht in Verdacht nur den monetären Hintergrund zu sehen 
  • Die Zuchttiere und natürlich auch deren Nachwuchs, sollten nachweislich über volle (min. 4-5 Generationen) Stammbäume verfügen. (Sie haben die Möglichkeit, beim Besuch, sich die Stammbäume anzuschauen. Nutzen Sie diese Gelegenheit)
  • Ein „guter“ Züchter, offeriert NICHT offensiv seine erst neu geborenen Kitten (Fotos mit noch geschlossenen Augen – für mich ein absolutes NO GO!!!) 
  • Die geplanten Würfe sind lediglich zirka Angaben. Sehen Sie auf HP`s durchgetaktete Wurfplanungen, weit über das aktuelle Jahr hinaus, sollten Sie kritisch nachfragen ….
  • Das Rasse-Wohl beachten und einhalten. Die RAGDOLL sollte nicht in EINZELHALTUNG ausziehen dürfen! FINGER WEG, wenn der Züchter hier einverstanden ist!
  • Die Beobachtung und Beurteilung eines „geeigneten“ Zucht-Kitten´s, bedarf einer gewissen Zeit. Geeignete Kitten werden selten und auch nicht gezielt bei jedem Wurf geboren. 
  • Unsere Kitten, welche in die Zucht dürfen werden vor Abgabe auf die für uns relevanten Untersuchungen tierärztlich und laborklinisch untersucht.
  • Kitten, die als „Lieb-Hab-Tiere“ ausziehen, sollten einer Kastrationsauflage unterliegen. Aus Verantwortung für das Tier um hier nicht in missbräuchliche Hände zu gelangen!

Ich hoffe, meine persönlichen Ratschläge können Euch bei Euren Entscheidungen hilfreich sein. 

Liebe Grüße, Eure Tanja

 

Hallo meine lieben Katzen und Ragdoll-Freunde,

ihr interessiert Euch für die Ragdoll, möchtet uns und unsere Raggies kennenlernen, ihr plant oder hegt den Gedanken tierischen Familien-nachwuchs aufzunehmen? Alles kein Problem, wir ermöglichen Euch gerne einen Besuchstermin. Beratend, informativ aber vor allem familiär und vertraut stehen wir Euch zur Verfügung.

Herzliche Grüße

Eure Tanja

PS: Palatina Ragdoll ist eine durch das Veterinäramt geprüfte Hobby-Zucht mit besten Ergebnissen.